Hort

(H)Orte für Kinder – Betreuung mit Qualität

Tagesablauf

Die Kinder kommen direkt nach der Schule zu uns in den Hort. Dort haben sie die Gelegenheit zu spielen, freiwillig mit den Hausaufgaben zu beginnen oder zum Mittagessen zu gehen. Anschließend gehen alle gemeinsam in den Garten.

Das Mittagessen findet in der Zeit von 12.15 Uhr und 13 Uhr, in zwei Kleingruppen statt. Das heißt, die Kinder können selbst entscheiden, ob sie schon großen Hunger haben und sofort Essen oder zuerst spielen möchten. Anhand einer täglich geführten Essliste kann das Personal sehen, ob tatsächlich alle Kinder etwas gegessen haben. Kinder die in der Mittagszeit Brotzeit machen sitzen mit einer Erzieherin im Gruppenraum und essen dort gemeinsam. Vor dem Essen wird mit den Mittagessens- und Brotzeitkindern gebetet.

Spätestens um 13.30 Uhr treffen sich alle Kinder mit dem Hortpersonal zum gemeinsamen Mittagskreis. Dort werden beispielsweise Geschichten vorgelesen, Lieder gesungen oder Gemeinschaftsspiele gespielt, um vor den Hausaufgaben zur Ruhe zu kommen und die Hortgemeinschaft zu erleben.

Ab 14:00 Uhr beginnt für alle Kinder die Hausaufgabenzeit.

Hier werden die Kinder vom pädagogischen Personal unterstützt, motiviert und begleitet. Sind die Hausaufgaben einmal früher erledigt, können die Kinder im Gruppenraum miteinander spielen, ins Gespräch kommen oder in Kleingruppen selbständig in den Garten und in die Turnhalle gehen.

Um spätestens 16:45 Uhr endet der Tag im Sonnenhort.

 

Hausaufgabenbetreuung

Von Schulende bis 14 Uhr können die Kinder freiwillig mit den Hausaufgaben beginnen.

Von 14:00 – 15:00 Uhr findet die betreute Hausaufgabenzeit statt – sie ist für alle Schüler verpflichtend und deshalb werden die Kinder auch erst ab 15.00 Uhr abgeholt und bestmöglich Störungen zu vermeiden. Für die 1. und 2. Klasse endet um 15:30 Uhr die reguläre Hausaufgabenbetreuung, bei den 3. und 4. Klässlern spätestens um 16:00 Uhr. Bis zu diesem Zeitpunkt sollten alle schriftlichen Aufgaben erledigt sein. Nach 16:00 Uhr werden keine Hausaufgaben mehr gemacht.

Nach einer Stunde betreuter Hausaufgabenzeit gehen die Bezugserzieher aus den Hausaufgabenräumen, damit die restlichen Kinder ihre Aufgaben noch selbstständig erarbeiten können.

Bei Fragen oder Verständnisschwierigkeiten können sich die Kinder jederzeit an die jeweiligen Betreuer wenden. Wir unterstützen die Kinder – geben jedoch keine detaillierten Lösungen vor.

Die Hausaufgaben werden vom pädagogischen Personal auf Sauberkeit und Vollständigkeit kontrolliert – die Endkontrolle liegt jedoch in der Verantwortung der Eltern. Als Eltern sind Sie in der Verpflichtung sich regelmäßig über die Hausaufgaben Ihres Kindes zu informieren. Leseaufgaben, sowie das zusätzliche, individuelle Lernen und Üben muss zu Hause erledigt werden.

Sollte es Unklarheiten oder Fragen geben, können Sie gerne persönlich oder telefonisch mit uns Kontakt aufnehmen bzw. kleinere Mitteilungen für uns ins Hausaufgabenheft schreiben.

Am Freitag ist freiwillige unbetreute Hausaufgabenzeit bis spätestens 13:30 Uhr.

Momentan haben wir einmal wöchentlich ehrenamtliche Hilfe von einer Hortmama. Sie unterstützt unsere Kinder zusätzlich und gezielt bei ihren Hausaufgaben und bereichert so die Betreuung der Hausaufgabenzeit. Vielen Dank an dieser Stelle.

Fühlen Sie sich berufen und können auch etwas Zeit erübrigen, würden wir uns über Ihr Interesse sehr freuen. Melden Sie sich doch bei uns!

 

Freitag – Zeit für gemeinsame Aktionen

Hier beginnen wir in der Regel mit unserem Freitagskreis, welcher in der Zeit von ca. 13.15 Uhr bis 15 Uhr stattfindet. Die Kinder können sich mit uns über die Woche austauschen, Konflikte ansprechen, bekommen neue Informationen, besprechen Regeln der Gruppe oder planen anstehende Aktivitäten, wie z.B. Ferienprogramme.

Wir nutzen diese hausaufgabenfreie Zeit nachmittags gern für Geburtstagsfeiern und spezielle Aktivitäten innerhalb und außerhalb der Einrichtung. An diesem Tag haben wir verstärkt die Möglichkeit mit den Kindern besondere und zeitaufwändigere Aktionen wie zum Beispiel kreative Angebote/ Bewegungsstunden in der Turnhalle etc. durchzuführen, oder auch kleinere gemeinsame Ausflüge, beispielsweise zum Abenteuerspielplatz zu unternehmen.

Am ersten Freitag im Monat findet unser Spielzeugtag statt, an dem jeder sein Lieblingsspielzeug von zu Hause mitbringen kann. Ausgeschlossen sind alle elektronischen Spielgeräte, wie z.B. Nintendos, Handys etc. Hierfür ist einmal im Schuljahr ein Nintendotag in der Ferienzeit eingeplant, wo die Kindern ein Gerät zum spielen in den Hort mitbringen dürfen.

Diese hausaufgabenfreie Zeit mit der gesamten Gruppe ist von enormer Bedeutung und Wichtigkeit! Gemeinsame Erlebnisse stärken das Zugehörigkeitsgefühl, sowie den Teamgeist und fördern nicht zuletzt ein positives und harmonisches Miteinander.

Ihnen als Eltern geben wir am Wochenende die Gelegenheit, die Hausaufgaben mit ihrem Kind selbst zu erledigen. So erhalten Sie Einblick in das Arbeitsverhalten und Arbeitstempo und können Stärken und Schwächen Ihres Kindes besser einschätzen.

 

Ferienbetreuung

Öffnungszeiten in den Ferien:

Montag bis Donnerstag:  8:00 – 16:45 Uhr
Freitag:  8:00 – 16:00 Uhr

Wir entwickeln in enger Zusammenarbeit mit den Kindern ein Ferienprogramm. Sie erhalten frühzeitig einen Elternbrief, indem wir Sie über die geplanten Ausflüge und Aktionen (z. B. Zoobesuch, Bowling, Experimentiertag, Besuch auf dem Abenteuerspielplatz) informieren. Damit eine genauere Planung und Organisation möglich ist, bitten wir Sie die Anmeldeformulare umgehend auszufüllen und rechtzeitig in der Gruppe wieder abzugeben. Die Anmeldung Ihres Kindes für die diversen Aktionen ist dann verbindlich und letztlich sollte die Teilnahme dann auch wahrgenommen werden!