„Wer teilt wird froh – das ist einfach so!“

So lautet unser Lied in der Bärengruppe, das uns die nächsten Wochen begleitet-  und dass Teilen froh macht und sogar Spaß, das haben wir bereits praktisch erfahren. Im Stuhlkreis konnten die Kinder ganz spielerisch das Teilen einüben – immer zwei teilen sich ein Tuch, probieren aus, was man damit zusammen machen kann und zeigen es den anderen. Die Kinder empfangen und nehmen sich Legematerial – wir überlegen gemeinsam, worin der Unterschied liegt und gestalten mit dem Material zusammen ein Bild.

Wir hörten und erlebten auch die Erzählung von der „Speisung der 5000“ – durch den Akt des Teilens werden alle satt – und natürlich durfte es nicht fehlen, dass auch wir das Brot miteinander brechen. An unserem Aktionstag „Ich teile meine Brotzeit“ schmeckte es gleich doppelt so gut, mit viel Freude wurde geteilt und gemeinsam gegessen.

Kleine Geschichten aus dem Alltag der Kinder zum gemeinsamen Nachdenken über ungleiche Verteilung bereiten auf die Martinserzählung vor. Der Heilige teilte seinen Mantel mit einem Bettler. Er war auch als Bischof den schwächsten Menschen besonders zugetan. Martin schaute über deren Probleme nicht hinweg, er zeigte ein offenes Herz für seine Mitmenschen, schenkte ihnen seine Be-Achtung. Durch sein Vorbild weiten wir unseren Blick über unsere Gruppe hinaus.

Die Bärenfamilien backen für die Wärmestube. Kuchen und andere Leckereien kommen den Bedürftigen zugute. Zudem beteiligt sich unsere Kita an der Aktion „meins wird deins“ von den Sternsingern des Kindermissionswerks. Die Kinder bringen ein Kleidungsstück von zu Hause mit, der Erlös des Verkaufs fließt in ein Projekt in Indonesien.

Probieren Sie das Teilen doch auch mal wieder aus – wie heißt es in dem Lied so schön weiter: Dann hat jeder ein Stück vom Glück…

Strohmeier-Woppowa/Bärengruppe

Nach Corona-Pause ein voller Erfolg – unser Martinsbasar!

Am 11.11.2022 fand nunmehr nach Corona-Pause wieder unser Martinsbasar statt.

Zur Eröffnung des Martinsbasars führten die Vorschulkinder ein eingeübtes Stück auf, in dem sie mit ihren selbstgebastelten Laternen sangen und den Martinsbasar feierlich eröffneten. Hiervon erzählten die Kinder noch Tage danach. Ein sehr schöner Moment, den auch die Eltern, Großeltern und sonstigen Besucher genießen durften.

Bei Kaffee und Kuchen, der von einigen Erzieherinnen verkauft wurde, konnte man einen schönen Nachmittag mit anderen Eltern verbringen und gemütlich die von unserem „Bastelteam“ selbst gebastelten Weihnachtsartikel und Deko bestaunen und kaufen. Hier wurde mit sehr viel Mühe und Engagement eine kleine Weihnachtswelt aufgebaut und auf die Vorweihnachtszeit eingestimmt.

Im Eingangsbereich wurde ein kleines Gewinnspiel für die Kinder veranstaltet, das sehr gut ankam und für viel Spaß sorgte. Der Erlös von 71 € wird wie immer an die Aktion „Meins wird deins“ gespendet. Dieses Jahr gehen die Spenden nach Indonesien in Projekte, die den Kinderschutz im Blick haben.

Im Untergeschoss wurde mit den Kindern gebastelt, was ebenfalls sehr gut ankam.

Alles in allem ein sehr gelungener Nachmittag, der dank vieler fleißiger Helferinnen und Helfer ermöglicht wurde.

Fr. Haase/Elternbeirat